Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  
CONbox2
CONbox2
Kreishandwerkerschaft Biberach - Startseite
Kreishandwerkerschaft Biberach
    
DVS


rostfrei
 
Aktuelles + Infos
 
Sie interessieren sich für eine bestimmte Information? Dann geben Sie unterhalb der Menüleiste einen Suchbegriff ein. Nach diesem Begriff werden alle bei "Aktuelles und Infos" hinterlegten Artikel durchsucht.
 
 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Gesellen meistern "eine Hürde im Leben"
 News vom 02. März 2018
zoom
Gesellen meistern "eine Hürde im Leben"
   
In ihrer Lossprechungsfeier hat die Elektro-Innung Biberach ihre neuen Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik in der Handwerksfamilie begrüßt. "Bleiben Sie offen - bleiben Sie neugierig - bleiben Sie mutig - auch für neue Ideen und Wege", wünschte die Schulleiterin der Karl-Arnold-Schule, Renate Granacher-Buroh, den jungen Leuten, die gerade ihren Gesellenbrief erhalten hatten.

Lossprechung - das bedeutet für die jungen Handwerker einfach nur "Ich hab´s geschafft", erläuterte Innungsobermeister Karl-Josef Maigler: "Eine Hürde im Leben ist gemeistert." Einen besonderen Gruß richtete er aber auch an die Ausbildungsbetriebe mit einem Lob für ihr Engagement bei der Ausbildung und der Bitte, damit auch künftig nicht nachzulassen. Der Nachwuchs sei wichtig für das Handwerk, das er als den Motor des Mittelstands bezeichnete. Prüfungsvorsitzender Bernhard Bogdan und Ausbildungsleiter Franz Luxenhofer überreichten die Gesellenbriefe an die jungen Handwerker. Für jeden einzelnen hatten sie dabei eine kurze Anekdote zur Erinnerung an den Prüfungsstress parat. Mit den Prüfungsergebnissen zeigten sie sich aber voll zufrieden. "Ganz super toll", ordnete Bogdan sie ein.

Der Beste, Niklas Kärcher, schloss mit der Note 1,2 ab. Die frisch gekürten Elektroniker dankten ihren Ausbildern und den Prüfern: "Obwohl es nicht immer leicht mit uns war, haben Sie uns bis hierher gebracht." Als sie den Gesellenbrief in den Händen hielten, wirkten die Prüflinge deutlich erleichtert. "Ja, es war schwer", urteilten sie über die Prüfung. Trotzdem haben alle bestanden. Und einige von ihnen zeichneten sich sogar mit herausragenden Leistungen aus. So erhielten Tim Hartnegg und Johannes Staudenraus Belobigungen. Johannes Steinhorst, Robert Zimmer, David Haidinger und Niklas Kärcher wurden mit Preisen geehrt. Hartnegg hatte sich vorher schon den Preis des Landrats verdient und Johannes Steinhorst den Rotary-Förderpreis.

In ihrer Festansprache hob Oberstudiendirektorin Granacher-Buroh besonders die duale Partnerschaft bei der Handwerksausbildung hervor. Alle Beteiligten seien eng miteinander verbunden und die Zusammenarbeit funktioniere ausgezeichnet, betonte sie. Den jungen Handwerkern riet sie, nicht auf dem Erreichten stehen zu bleiben. "Mit dem Abschluss Ihrer Ausbildung haben Sie etwas erreicht, das Ihnen niemand mehr nehmen kann." Aber Ausbildung und Schule würden nur etwa 30 Prozent unserer Kompetenzen vermitteln. Die anderen 70 Prozent lehrt das Leben. Lebenslanges Lernen sei also angesagt. Wenn man mit offenen Augen durch die Welt geht, funktioniere das aber fast automatisch.

Kreishandwerksmeister Franz Manz lobte die jungen Leute für ihre Entscheidung, ein Handwerk zu erlernen. "Sie werden gebraucht", ist er sich sicher. Handwerk bedeute, mit Kopf und Hand etwas zu schaffen. Aber auch er riet, nicht auf dem Erlernten stehen zu bleiben, denn Stillstand sei Rückschritt. "Ich kann etwas - aber ich bin auch offen, dazuzulernen", gab er den Junggesellen als Motto mit auf ihren künftigen Weg.
Nach Abschluss der Feierlichkeiten lud die Volksbank Biberach alle Teilnehmer zu einem gemeinsamen Imbiss ein. Albert Ederle von der Volksbank bezeichnete es als inzwischen liebgewordene Tradition, dass die Lossprechungsfeiern der Elektro-Innung im Veranstaltungsraum der Bank stattfinden.


Die Gesellen im Überblick
Die Prüfung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik haben bestanden:
Philipp Ahlemann, Marvin Denz, Tim Hartnegg, Stefan Hummler, Niklas Kärcher, Nico Kulik, Marcus Moll, Patrik Oberst, Johannes Steinhorst (alle Elektro Rehm, Oggelshausen), Sabrina Brüggemann, Tobias Reitzel, Florian Zeqiri, David Haidinger (alle Bernhard Bogdan, Erolzheim), Sahin Dieckmann, Max Markelov, Andreas Rotärmel, Robert Zimmer (alle alb-elektric Huber, Biberach), Simon Runck, Patrick Weckerle (beide Alexander Held, Erlenmoos), David Ruppel (Elektro Brodbeck & Kimmich, Biberach), Dominik Veeser (Förderer Elektrofachgeschäft, Biberach), Arno Schmitt (Forstner, Uttenweiler), Jannik Binder (Endlichhofer Elektrotechnik, Achstetten), Daniel Curta (Hermann Heck, Ochsenhausen-Mittelbuch), Dominik Federle (Martin Baur Gebäude Technik, Laupheim), Robin Miller (Philipp Ernle, Bad Wurzach), Joshua Römer (Dietmar Osswald, Laupheim), Savio Spatafora (Michael Mäschle, Achstetten-Oberholzheim), Johannes Wiegräfe (Willi Keßler, Bad Waldsee), Erik Karri (Heldele, Ulm), Inken Laack (Elektro Laack, Maselheim-Äpfingen), Johannes Staudenraus (Elektro Reiter, Biberach)

Text und Bild: SZ Manfred Waldeck

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Bauplus ist in den Startlöchern
 News vom 16. Februar 2018
zoom
Bauplus ist in den Startlöchern
   
Demnächst findet wieder die "Bauplus" in der Biberacher Stadthalle statt. Als spezialisierte Messe rund ums Bauen, Sanieren & Energietechnik ist sie seit Jahren gut eingeführt und freut sich über einen prima Zuspruch.
Die Energieagentur Biberach trägt zur Attraktivität der Messe mit folgenden Vortragsthemen bei:Ökologische Dämmsysteme und Holz100-Häuser; Sicherheit für Ihr Zuhause und Haussteue-rung "Smarthome"; Energieeffiziente Ziegel-Massivbauweise; Heizsysteme mit Brennstoff-zelle oder Pellets; Feinstaub bei Öfen; Photovoltaik mit und ohne Speicher; Altersgerecht barrierefrei (um-) bauen; Badmanufaktur – der Weg zum neuen Bad; Fördermittel im Woh-nungsbau; Baufinanzierung in der Niedrigzinsphase u.a. mehr.

Name/Termin: Bauplus Biberach vom 24. – 25.02.2018
Öffnungszeiten: 10:00 – 18:00 Uhr
Ort: Stadthalle Biberach (ca. 2.000 qm netto)
Aussteller: Baugewerbe, Energieversorger, Finanzierer …
Koop.partner: Energieagentur Biberach mit begleitendem Vortragsprogramm, KHS Biberach im Beirat und andere mehr.
Innungsmitglieder: Sonderrabatt für die Standfläche

Infos bei Frau K. Philippzig:
Tel: 07351/5092-30; Fax: 07351/5092-40; Mail: k.philippzig@kreishandwerkerschaft-bc.de

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Mehr Speed & Weniger Risiko - Unternehmertipps vom Extrembergsteiger und Geschäftsführer
 News vom 14. Februar 2018
zoom
Mehr Speed & Weniger Risiko - Unternehmertipps vom Extrembergsteiger und Geschäftsführer
   
Erfolge und Fehleinschätzungen, Höhepunkte und unerwartete Widerstände, Rückschläge einstecken und wieder aufstehen – welcher Unternehmer erlebt das nicht immer wieder?

Mit Benedikt Böhm kommt ein TOP-Referent zu uns, der seine Grenzerfahrungen als Extremsportler erfolgreich in sein Unternehmertum einfließen lässt. In seinen spannenden Vorträgen entführt er sein Publikum in eine kaum vorstellbare Welt und inspiriert gleichzeitig dazu, die wachsenden beruflichen Herausforderungen mit Elan und Präzision anzupacken.

"Speed ist auch im heutigen Wirtschaftsleben ein Überlebensfaktor", ist seine These. Entscheidungsfindung, Führung, Zielerreichung, Selbstdisziplin, Selbstlimitierung, Kompromisslosigkeit und vor allem Leichtigkeit sind im Extremsport wie in der Geschäftswelt von entscheidender Bedeutung.

Nutzen Sie die Chance, sich bei unserem Forum wertvolle Anregungen für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Entwicklung Ihres Betriebs geben zu lassen!

Zusammen mit unseren Kollegen von der Kreishandwerkerschaft Ulm und unterstützt von der Handwerkskammer Ulm und weiteren Partnern laden wir Sie herzlich ein.

Termin: 20. Februar 2018
Zeit: 18:00 - 21:00 Uhr
Ort: KSK Biberach, Regionaldirektion Laupheim
Kostenanteil: Pro Person € 15.-- (ab der 2.Person/Betrieb € 10.-- (incl. Imbiss + Getränke))

Gönnen Sie sich, Ihrem Partner und gerne auch interessierten Mitarbeitern einen Blick über den Tellerrand des Alltags hinaus und melden Sie sich an. Sie persönlich und Ihr Betrieb werden von dieser Veranstaltung profitieren. Wir freuen uns auf einen anregenden Abend mit Ihnen.

Nähere Infos und Anmeldeunterlagen unter "Termine" oder in unserer Geschäftsstelle bei Frau Karin Philippzig:
Tel: 07351/5092-30; Fax: 07351/5092-40; E-mail: k.philippzig@kreishandwerkerschaft-bc.de

Bildnachweis: Benedikt Böhm

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Kompetent und wirkungsvoll am Telefon - Grundkurs
 News vom 05. Februar 2018
zoom
Kompetent und wirkungsvoll am Telefon - Grundkurs
   
Ohne Telefon geht nichts! Es ist eines der wichtigsten Kommunikationsmittel. Gleich ob beim Verkaufsgespräch, einer Reklamation oder an der Zentrale – am Telefon zählt die Stimme. Warum? Mit Ihrer Stimme und Ihrer Sprache repräsentieren Sie das Unternehmen und der Anrufer macht sich automatisch ein Bild davon. Andere Signale wie bspw. die Körpersprache fallen vollständig weg.

Mit Frau Eva Nägele als erfahrener Trainerin greifen wir das Thema nach den begeisterten Rückmeldungen aus den Vorjahren erneut auf.
Lehrgespräch, Diskussion und praktische Übungen begleiten den Tag methodisch.

Termin: 16.02.2018 von 9:00 - 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Haus des Handwerks, Prinz-Eugen-Weg 17, 88400 Biberach
Kosten: 180,00 Euro Anmeldegebühr (incl. Tagungsgetränke + Lehrgangsmaterial ohne Mittagessen)
Förderung: Der Lehrgang wird aus Mitteln des ESF mit 30 %, bei Teilnehmern über 50 Jahren mit 50 % gefördert.

Infos und Anmeldeunterlagen bei Frau K. Philippzig:
Tel: 07351/5092-30; Fax: 07351/5092-40; E-mail: k.philippzig@kreishandwerkerschaft-bc.de
Oder zum Herunterladen unter Termine ...

Bildnachweis: KHS Biberach

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Ran an die Berufe - und davor an die Infos
 News vom 20. Januar 2018
zoom
Ran an die Berufe - und davor an die Infos
   
Altes Sprichwort: Intelligenz beginnt bei der Berufswahl. Denn die Ausbildungs- oder Studienwahl stellt wichtige Weichen für das ganze Berufsleben und will daher wohl überlegt sein. Neue Erkenntnisse und super Infos dazu: Die gibt es wieder auf der Ausbildungsmesse Future4you am Freitag, 2. Februar in der Stadthalle, der Gigelberghalle und der Stadtbierhalle in Biberach.
Näheres auch unter www.future4you-bc.de

Rund 100 Unternehmen, Organisationen und Schulen werden ihre Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten präsentieren – schnellere und umfassendere Infos für die Berufswahl gibt es nirgends. Über 3000 Besucher werden erwartet.

Auch 10 unserer Innungen stellen zusammen mit der Handwerkskammer Ulm und der Kreishandwerkerschaft ihre Berufsbilder vor. Erfreulicherweise präsentieren sich alle zusammen auf einem gemeinsamen Handwerkerstand in der Gigelberghalle.

Kommen Sie vorbei und werben Sie in ihrem Umfeld für einen Besuch. Es gibt viel Interessantes zu entdecken. Oft stehen Auszubildende bereit, um mit den jungen Leuten und den Eltern zu sprechen. Näheres findet sich auf der eigenen Homepage www.future4you-bc.de oder im Social Media.


« vorherige Seite nächste Seite »
Prinz-Eugen-Weg 17
88400 Biberach
Tel: 07351/5092-30
Fax: 07351/5092-40
 
Ab 1. Januar 2009 gilt ein doppelter Steuerbonus für Handwerkerleistungen - Wohnung modernisieren - bis zu 1.200 € Steuern sparen.
 
Mieter, Wohnungseigentümer und Eigentümergemeinschaften können 20 % von max. 6.000,- € für Renovierung, Erhaltung und Modernisierung als Bonus von der Steuerschuld abziehen - also bis zu 1.200 € pro Jahr und Haushalt (gem. neuem § 35a Abs. 3 EStG).
 
Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter 07351/509230 oder per eMail an info@kreishandwerkerschaft-bc.de.
CONbox²® CMS
frank kübler internet + media
 
zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach oben Positionierungshilfe