Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  
CONbox2
CONbox2
Kreishandwerkerschaft Biberach - Startseite
Kreishandwerkerschaft Biberach
    
DVS


rostfrei
 
Aktuelles + Infos
 
Sie interessieren sich für eine bestimmte Information? Dann geben Sie unterhalb der Menüleiste einen Suchbegriff ein. Nach diesem Begriff werden alle bei "Aktuelles und Infos" hinterlegten Artikel durchsucht.
 
 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Aktionstag "Sicherheit im Büro - IT & Telekommunikation"
 News vom 01. März 2019
zoom
Aktionstag "Sicherheit im Büro - IT & Telekommunikation"
   
Am 12. März 2019 findet in den Räumen der Kreishandwerkerschaft Biberach ein Aktionstag mit Vorträgen, einer Ausstellung und Produkten zum Anfassen rund um das Thema "Sicherheit im Büro – IT & Telekommunikation" statt.

Die Hauptthemen:
 DocBox - Entspannt von analog zu digital!
 Optimieren der Personalkosten - mehr Kapazität für andere Aufgaben
 Fuhrparkkosten senken und gleichzeitig Produktivität erhöhen!
 Machen Sie Ihr Smartphone sicher
 EDV-Arbeitsplatz und Unternehmensabsicherung
 Cyber Security - Jetzt sicher und versichern

Termin: 12. März 2019 von 9:30 - 17:30 Uhr
Veranstaltungsort: Haus des Handwerks, Prinz-Eugen-Weg 17, 88400 Biberach

Infos und Anmeldeunterlagen bei Frau K. Philippzig:
Tel: 07351/5092-30; E-mail: k.philippzig@kreishandwerkerschaft-bc.de

Die Anmeldeunterlagen finden Sie mit einem Klick auf das Modul "Weiterbildung + Termine + Anmeldung"
kreishandwerkerschaft-bc.de/index.php?id=8&onlykat=&from=0&intern=

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=100 Zöpfe für krebskranke Kinder
 News vom 26. Februar 2019
zoom
100 Zöpfe für krebskranke Kinder
   
Mehr als 100 Menschen haben ihre Haare für den guten Zweck gespendet. Die Friseurinnungen Biberach und Ulm hatten vor einem halben Jahr zu einer Spendenaktion aufgerufen. Unter dem Motto "Haare spenden und Freude schenken" konnten sich Kunden ihren Zopf abschneiden lassen. Den Erlös im Wert von 2000 Euro spendeten die Obermeister der beiden Innungen nun an den Förderverein für tumor- und leukämiekranke Kinder Ulm.

"Wir arbeiten in einem kreativen Beruf", sagt Boris Aierstock, Obermeister der Friseurinnung Biberach. "Deshalb soll die Spendensumme in die Musiktherapie der Kinder und Jugendlichen fließen." Mit dem Geld werden neue Instrumente angeschafft, die dringend benötigt werden. "Mit der Musiktherapie können wir neue Wege gehen. Musik ist ein wichtiges Ventil für die Kinder", sagt Elvira Weckerle vom Förderverein. "Wir haben auch viele Teenager, die Instrumente lernen oder sich im Songwriting ausprobieren."

Sich für krebskranke Kinder zu engagieren, das war meist der Hauptgrund, warum sich die Kunden bei den verschiedenen Friseurgeschäften zwischen Ulm und Biberach entschlossen haben und ihren Zopf abschneiden ließen. "Meist waren es junge Mädchen", so Boris Aierstock. "Aber ich hatte auch einen männlichen Zopf und Zöpfe, die teilweise Jahre in der Schublade aufgehoben wurden." Diesen Fall hatte auch Oliver Ditz, Obermeister der Friseurinnung Ulm: "Bei mir war eine ältere Frau aus Mittelbiberach, sie hat mir einen ganz blonden Zopf aus ihren Mädchenjahren gebracht."

Insgesamt spendeten mehr als 100 Menschen ihren Zopf, dabei kamen rund elf Kilogramm Haare zusammen, die die Innungen dann in der Zweithaarindustrie einlösten. Es konnten nur Haare gespendet werden, die chemisch unbehandelt sind, also weder getönt noch gefärbt wurden. Außerdem mussten sie eine Länge von mindestens 20 Zentimetern haben.

Bericht und Foto: SZ, Tanja Bosch

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Bäckereien in der Region erhalten Bestnoten
 News vom 23. Februar 2019
zoom
Bäckereien in der Region erhalten Bestnoten
   
Neun Mitglieder der Bäcker-Innung haben ihre Backwaren von einem Quali-tätsprüfer kontrollieren lassen. Dabei wurden Brote und Kleingebäck anhand von sechs Kriterien bewertet. "Die gute Beteiligung und die überdurchschnittlichen Ergebnisse belegen das Qualitätsbewusstsein unserer Fachbetriebe", freut sich Innungs-Obermeister Alexander Keim.

Das Ergebnis der Prüfung kann sich sehen lassen. Die Note "sehr gut" erhielten 34 Brote. Fünf davon wurde sogar mit "Gold" prämiert, weil sie schon im dritten Jahr nacheinander die maximale Punktzahl erreichten. 31 der handwerklich hergestellten Produkte wurden mit "gut" ausgezeichnet.

Das Ergebnis überrascht Qualitätsprüfer und Bäckermeister Manfred Stiefel nicht. Als unabhängiger Sachverständiger ist er landesweit unterwegs: "Die Qualität im Landkreis Biberach ist schon seit Jahren auf einem sehr hohen Niveau". Zudem schätzt er neben der Vielfalt der neuen Produkte die örtlichen Besonderheiten wie Seelen und Knauzenbrot. "Sie haben einen spannenden Geschmack". Auch Ehrenobermeister Herbert Bader findet die Prüfung wichtig: "Unser Ziel ist es, die hohe Qualität der Lebensmittel zu erhalten und Tipps zur weiteren Verbesserung zu geben".

Kruste ist das A und O eines Brotes
Zunächst wird das Aussehen zusammen mit der Oberfläche und der Kruste betrachtet. "Die Kruste ist das A und O eines guten Brotes, eine gut ausgeprägte Kruste hält schön frisch", betont Manfred Stiefel. Danach wird das Brot aufgeschnitten. Jetzt spielen Lockerung, Krumenbild und Elastizität eine wichtige Rolle. Schließlich kommt es natürlich noch auf den Geruch und den Geschmack an.

Die Prüfung ist natürlich freiwillig und anonymisiert, aber für Obermeister Alexander Keim und seinen Stellvertreter Oliver Unger von besonderer Bedeutung: "Gerade weil heute viele Backwaren beim Discounter angeboten werden, wollen wir Flagge zeigen und unsere handwerkliche Qualität hervorheben". Deshalb finden sich die Testergebnisse und weitere interessante Informationen für die Öffentlichkeit jederzeit zugänglich unter www.brotinstitut.de.

Bild: KHS BC

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten
 News vom 16. Februar 2019
zoom
Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten
   
Mit der Ausbildung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten erweitert die Kreishandwerkerschaft BC ihr Seminarangebot. Diese Qualifikation erlaubt es, bestimmte Tätigkeiten bei der Inbetriebnahme und Instandhaltung von elektrischen Anlagen oder Maschinen sicher und fachgerecht auszuführen.

Themen sind: Sicherheitsvorschriften im Umgang mit elektrischem Strom; Gefahren, die aus dem Umgang mit elektrischem Strom resultieren, einschätzen und beurteilen; sich selbst sowie andere vor Gefahren schützen.

Zielgruppe: Personen mit einer abgeschlossenen handwerklichen Ausbildung und/oder einer Berufsausbildung nach § 37 BBiG (Berufsbildungsgesetz), deren Tätigkeit durch eine elektrotechnische Ausbildung ergänzbar ist wie bspw. Schreiner, Anlagenmechaniker, Metallbauer, Zimmerer, Raumausstatter, Fliesenleger etc.

Termin: 22. März - 04. Mai 2019
Dauer: 80 UE in Teilzeit (freitags 17:00-21:30 Uhr und samstags 08:00-15:00 Uhr)
Veranstaltungsort: Kreis-Berufsschulzentrum, Leipzigstr. 11, 88400 Biberach, Raum 237

Förderung: Der Lehrgang wird aus Mitteln des ESF mit 30 %, bei Teilnehmern über 50 Jahren mit 50 % gefördert. Fachkursförderung ist möglich für Mitarbeiter/-innen und Personen, die ihren Wohnsitz oder Beschäftigungsort in Baden-Württemberg haben. Ausgeschlossen sind Mitarbeiter/-innen die im öffentlichen Dienst beschäftigt sind.

Bitte machen Sie auch Ihre Mitarbeiterschaft oder Bekannte auf diese qualitativ hochwertigen Fortbildungsangebote aufmerksam.

Nähere Infos und Anmeldung bei Frau U. Kammerer:
Tel: 07351/5092-33; Fax: 07351/5092-40; Mail: u.kammerer@kreishandwerkerschaft-bc.de

Alle Termine der Erwachsenbildung und die Anmeldeunterlagen finden sich unter der Rubrik "Weiterbildung + Termine + Anmeldung"

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Unternehmerfrauen im Handwerk - Attraktives Jahresprogramm
 News vom 04. Februar 2019
zoom
Unternehmerfrauen im Handwerk - Attraktives Jahresprogramm
   
Der Arbeitskreis Unternehmerfrauen im Handwerk trägt durch gezielte Weiterbildung Kompetenz in die Betriebe. Sie profitieren im Austausch untereinander vom Wissen und der Erfahrung jedes Mitglieds. Nutzen Sie dieses Netzwerk auch für sich, lassen Sie sich informieren und stärken Sie das gute und offene Miteinander der Unternehmerfrauen durch Ihre Teilnahme und durch Ihren Bei-tritt!
Auch 2019 lädt ein abwechslungsreiches Programm zur Begegnung ein. Wenn Sie einen Betrieb führen, Partnerin, Mutter, Tochter oder Schwiegertochter eines selbständigen Handwerkers sind, sind Sie herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Die aktuellen Termine und weitere Informationen finden Sie auf dieser Homepage im Modul "Unternehmerfrauen im Handwerk"

Bild KHS BC


« vorherige Seite nächste Seite »
Prinz-Eugen-Weg 17
88400 Biberach
Tel: 07351/5092-30
Fax: 07351/5092-40
 
Ab 1. Januar 2009 gilt ein doppelter Steuerbonus für Handwerkerleistungen - Wohnung modernisieren - bis zu 1.200 € Steuern sparen.
 
Mieter, Wohnungseigentümer und Eigentümergemeinschaften können 20 % von max. 6.000,- € für Renovierung, Erhaltung und Modernisierung als Bonus von der Steuerschuld abziehen - also bis zu 1.200 € pro Jahr und Haushalt (gem. neuem § 35a Abs. 3 EStG).
 
Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter 07351/509230 oder per eMail an info@kreishandwerkerschaft-bc.de.
CONbox²® CMS
frank kübler internet + media
 
zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach oben Positionierungshilfe