CONbox2
CONbox2
Kreishandwerkerschaft Biberach - Startseite
Kreishandwerkerschaft Biberach
    
DVS


rostfrei
 
Aktuelles + Infos
 
Sie interessieren sich für eine bestimmte Information? Dann geben Sie unterhalb der Menüleiste einen Suchbegriff ein. Nach diesem Begriff werden alle bei "Aktuelles und Infos" hinterlegten Artikel durchsucht.
 
 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Mach mit bei der Online Plattform „future4you 365t“
 News vom 16. Dezember 2021
zoom
Mach mit bei der Online Plattform „future4you 365t“
   
Seit 2021 gibt es zusätzlich zur Präsenz- oder Online Messe die neue Online Plattform future4you 365t. Diese wird mittlerweile monatlich von mehr als
600 Schülern, Eltern und Interessierten besucht.

Jeder Betrieb kann sich darauf präsentieren und tagesaktuell sein Angebot an Ausbildungs- und Praktikumsplätzen einstellen. Schüler und Eltern können sich so über die Schulen und Unternehmen sowie die Ausbildungs- und Praktikumsplätze in der Region informieren und Kontakt aufnehmen.

Auch die Kreishandwerkerschaft ist mit dabei und hat einen Link auf Ihre Homepage mit den beteiligten Innungen und deren Betriebe eingerichtet.

Nutzen Sie die Möglichkeit, diesen innovativen Weg für sich zu erproben! Zeigen Sie Ihren Betrieb auf der Online-Plattform und präsentieren Sie das vielfältige und interessante Angebot des Handwerks in der Region!

Vorgehensweise:
Anmeldung: www.future4you-bc.de - Future 4 you 365t - Für Unternehmen
Teilnehmende Betriebe erhalten einen Link und geben ihr Firmenportrait und ihre Ausbildungsmöglichkeiten selbst ein. Sie können dies laufend aktualisieren. Alle eingegebenen Daten werden automatisch auf den verschiedenen Seiten

Anmeldung unter www.future4you-bc.de - „Future 4 you 365t“ - „Für Unternehmen“

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Karrierechance Meister – BaföG-Erhöhung macht Qualifikation noch attraktiver!
 News vom 10. Dezember 2021
zoom
Karrierechance Meister – BaföG-Erhöhung macht Qualifikation noch attraktiver!
   
Mit dem neuen Aufstiegs-BAföG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz, kurz AFBG) wird die Vorbereitung auf viele weiterführende Abschlüsse wie Meister/in, Betriebswirt/in, Fachwirt/in oder Techniker/in, die ab dem 01. August 2020 beginnen, noch attraktiver!

Speziell für Meister heißt das: Einkommensunabhängig werden Lehrgangs- und Prüfungsgebühren sowie das Meisterprüfungsprojekt mit 50 % unterstützt. Auch beim Darlehensanteil haben sich die Bedingungen verbessert. Eine bestandene Prüfung wird stärker als zuvor belohnt: Der "Erfolgsbonus" liegt dann bei 50 Prozent. Bei Betriebsgründung oder -übernahme kann das Darlehen komplett erlassen werden.
Der Bedarf an Meister-Qualifikation ist größer denn je: Fachkräfte sind in den Betrieben gesucht. Daneben wächst die Zahl der Unternehmen, die altersbedingt nach Nachfolgern- und Nachfolgerinnen suchen – eine interessante Chance für alle, die den Schritt in die Selbständigkeit wagen und nicht bei „null“ beginnen wollen.

Sichern Sie sich zudem die Meisterprämie in Höhe von 1.500 Euro: Diese gibt es in Baden-Württemberg vorläufig nur für Abschlüsse, die zwischen 01.01.2020 und 31.12.2021 liegen!

Kommen Sie auf uns zu! Unsere Mitarbeiterin Ursula Kammerer berät Sie gerne:
Tel: 07351/5092-33; Fax: 07351/5092-40; Mail: u.kammerer@kreishandwerkerschaft-bc.de

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Gesundheitshandwerk braucht bürokratische Entlastung
 News vom 04. November 2021
zoom
Gesundheitshandwerk braucht bürokratische Entlastung
   
Auf Einladung der Kreishandwerkerschaft Biberach besuchte CDU-Landtagsabgeordneter Thomas Dörflinger den Orthopädieschuhtechnik-Betrieb „Gesunde Schuhe“ von Uwe Kirndorfer in Riedlingen. „Als handwerkspolitischer Sprecher meiner Fraktion ist mir der direkte Kontakt zu unseren regionalen Betrieben besonders wichtig. Ich staune immer wieder, mit welch großem Fachwissen das Handwerk unaufgeregt wichtige Lebensbereiche abdeckt“, stellte er fest.

Seit Januar 2020 hat die Landesinnung für Orthopädieschuhtechnik Baden-Württemberg ihren Sitz in Biberach. „Mit der Geschäftsführung für diese Innung kamen ganz neue Themenfelder auf uns zu“, erläuterte der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft, Fabian Bacher einleitend. „Aber das Berufsbild der Schuhorthopäden ist absolut spannend und hat Zukunft: Neben großer Handfertigkeit und dem Einsatz sehr moderner Techniken ist medizinisches Fachwissen und Sensibilität im Umgang mit den Kunden gefragt.

Uwe Kirndorfer schilderte die Situation, die sich seinem Gewerk bei der Zulassung neuer und bestehender Betriebe stellt: „2010 wurde vom Gesetzgeber ein einheitlicher Zulassungsprozess der Gesundheitshandwerke beschlossen. Zwischenzeitlich haben sich aber Veränderungen ergeben, die für uns als mittelständische oder kleine Betriebe eine erhebliche Mehrbelastung bedeuten.“ Neben einem unverhältnismäßig hohen Verwaltungsaufwand – der von den eigentlichen Aufgaben abhält - seien es vor allem die mit den Änderungen einhergehenden Kosten, die Kirndorfer perspektivisch Sorge bereiteten.

„Strukturelle Veränderungen sind per se kein Übel, sofern sie maßvoll sind und Erleichterungen für das Handwerk bringen. Neue Prozesse und Vorgaben dürfen aber nicht zu höheren Kosten und administrativem Mehraufwand führen“, pflichtete Thomas Dörflinger bei. „Handwerk ist das Kernstück der deutschen Wirtschaft. Das Anliegen von Herrn Kirndorfer zeigt, dass wir uns weiter für unsere Handwerksbetriebe einsetzen müssen.“ Gemeinsam mit seinem Bundestagskollegen Josef Rief hat er deshalb das Thema aufgenommen und sich in einem Schreiben an die Bundesministerien für Wirtschaft und Gesundheit gewandt. Die Landesinnung für Orthopädieschuhtechnik Baden-Württemberg zeigte sich dankbar für diese Initiative.

Bild: KHS BC

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Erfolgreicher Generationenwechsel
 News vom 31. Oktober 2021
zoom
Erfolgreicher Generationenwechsel
   
Unternehmer verdrängen gerne die Frage, wie die Betriebsnachfolge gestaltet werden soll. Aber für eine erfolgreiche Übergabe kommt der rechtzeitigen Planung größte Bedeutung zu. Entscheidungsprozesse brauchen oft Jahre, Fachfragen sind zu klären, Unterlagen müssen beschafft werden.

Deshalb bieten wir Ihnen, gerne auch Ihrem Partner und/oder Nachfolger die Chance, von praxisnahen Experteninfos zu profitieren. Dabei geht es um Fragen wie:
Welche Ziele verfolge ich mit der Betriebsübergabe, was ist mein Betrieb wert, wie finde ich einen Nachfolger, welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, in welcher Form kann ich meinen Betrieb übergeben, welche rechtlichen Konsequenzen gilt es zu bedenken, wie kann ich hohe Steuerbelastungen vermeiden oder wie sichere ich mein Konzept ab?

Referent ist Dipl.Wirtsch.Ing. Bernd Juhl. Er ist ein erfahrener Praktiker, der in seiner Beratungstätigkeit im Handwerk schon viele Unternehmensnachfolgen betreut hat.

Termin: 12. November 2021 von 9:00 - 17:00 Uhr
Kosten: 198,00 Euro (incl. Verpflegung und Unterlagen), 20 % Nachlass ab 2. Person aus einem Betrieb
Veranstaltungsort: Ropach, Restaurant und Tagungsräume, 88400 Biberach

Infos und Anmeldeunterlagen bei Frau K. Philippzig oder auf dieser Homepage unter "Weiterbildung-Termine ...":
Tel: 07351/5092-30; E-mail: k.philippzig@kreishandwerkerschaft-bc.de

Die Anmeldeunterlagen finden Sie auch mit einem Klick auf das Modul "Weiterbildung + Termine + Anmeldung"

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Zielorientierte und partner-schaftliche Gesprächsführung
 News vom 16. Oktober 2021
zoom
Zielorientierte und partner-schaftliche Gesprächsführung
   
Betriebsinhaberinnen und – inhaber oder leitende Mitarbeiter im Handwerk müssen ganz unterschiedliche Gespräche führen: Sie treten als Verkäufer, Verhandlungspartner oder Chef auf. Dabei sollten sie einerseits ihre Ziele klar erkennen und vertreten sowie andererseits auf ihre Gesprächspartner in fairer Weise eingehen, um eine langfristige Zusammenarbeit / Kundenbindung und Netzwerke im Sinne von "win-win"-Situationen aufzubauen. Die Teilnehmer lernen in diesem Seminar ihr individuelles Gesprächsverhalten kennen und üben Wege, die zu einer dynamischen Balance von Zielverfolgung und Partnerschaftlichkeit führen.

Mit Eva Nägele leitet eine erfahrene Trainerin das Seminar. Als Unternehmerin und Büroleiterin steht sie selbst mitten im täglichen Arbeitsleben.

Termin: 28. Oktober 2021 von 09:00 - 16:00 Uhr
Veranstaltungsort: Prinz-Eugen-Weg 17, 88400 Biberach

Kosten: 180,00 Euro (incl. Tagungsgetränke und Lehrgangsmaterial, ohne Mittagessen)

Infos und Anmeldeunterlagen bei Karin Philippzig:
Tel: 07351 5092-30; Mail: info@kreishandwerkerschaft-bc.de

Die Anmeldeunterlagen finden Sie auch mit einem Klick auf das Modul "Weiterbildung + Termine + Anmeldung"


« vorherige Seite nächste Seite »
Prinz-Eugen-Weg 17
88400 Biberach
Tel: 07351/5092-30
Fax: 07351/5092-40
 
Ab 1. Januar 2009 gilt ein doppelter Steuerbonus für Handwerkerleistungen - Wohnung modernisieren - bis zu 1.200 € Steuern sparen.
 
Mieter, Wohnungseigentümer und Eigentümergemeinschaften können 20 % von max. 6.000,- € für Renovierung, Erhaltung und Modernisierung als Bonus von der Steuerschuld abziehen - also bis zu 1.200 € pro Jahr und Haushalt (gem. neuem § 35a Abs. 3 EStG).
 
Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter 07351/509230 oder per eMail an info@kreishandwerkerschaft-bc.de.
CONbox²® CMS
frank kübler internet + media
 
zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach oben Positionierungshilfe