CONbox2
CONbox2
Kreishandwerkerschaft Biberach - Startseite
Kreishandwerkerschaft Biberach
    
DVS


rostfrei
 
Aktuelles + Infos
 
Sie interessieren sich für eine bestimmte Information? Dann geben Sie unterhalb der Menüleiste einen Suchbegriff ein. Nach diesem Begriff werden alle bei "Aktuelles und Infos" hinterlegten Artikel durchsucht.
 
 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Computerkurs kompakt - Start am 21. September
 News vom 04. September 2021
zoom
Computerkurs kompakt - Start am 21. September
   
Kompaktkurs - ideal für "Wiedereinsteiger" und "Auffrischer". Das geniale Paket für den privaten und beruflichen Einsatz. Sie lernen den Computer zu bedienen und Einstellungen für ein effektives Arbeiten vorzunehmen sowie den Umgang mit Word, Excel, PowerPoint, Outlook 2016 und Windows10. Voraussetzung zur Teilnahme sind PC-Grundkenntnisse.

Beginn: 21.09.2021
Dauer: 84 UE in Teilzeit (Dienstag und Donnerstag von 18:00-21:15 Uhr)
Veranstaltungsort: Kreishandwerkerschaft Biberach, Prinz-Eugen-Weg 17, 88400 Biberach
Kosten: 620,00 Euro (434,00 Euro mit 30 % Förderung, 310,00 Euro mit 50 % Förderung, 186,00 Euro mit 70 % Förderung).

Förderung: Wenn Fachkursförderung gewährt wird, erhalten Teilnehmer bis zum 49. Lebensjahr 30 %, Teilnehmern über 50 Jahre 50 % und Teilnehmern ohne Berufsausbildung und Studienabschluss 70 % Zuschuss.

Machen Sie gerne auch Ihre Mitarbeiterschaft oder Bekannte auf diese qualitativ hochwertigen Fortbildungsangebote aufmerksam.

Infos und Anmeldung bei Frau U. Kammerer:
Tel: 07351/5092-33; Fax: 07351/5092-40; Mail: u.kammerer@kreishandwerkerschaft-bc.de

Die Anmeldeunterlagen finden Sie auch mit einem Klick auf das Modul "Weiterbildung + Termine + Anmeldung"

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Karrierechance Meister – BaföG-Erhöhung macht Qualifikation noch attraktiver!
 News vom 31. August 2021
zoom
Karrierechance Meister – BaföG-Erhöhung macht Qualifikation noch attraktiver!
   
Mit dem neuen Aufstiegs-BAföG (Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz, kurz AFBG) wird die Vorbereitung auf viele weiterführende Abschlüsse wie Meister/in, Betriebswirt/in, Fachwirt/in oder Techniker/in, die ab dem 01. August 2020 beginnen, noch attraktiver!

Speziell für Meister heißt das: Einkommensunabhängig werden Lehrgangs- und Prüfungsgebühren sowie das Meisterprüfungsprojekt mit 50 % unterstützt. Auch beim Darlehensanteil haben sich die Bedingungen verbessert. Eine bestandene Prüfung wird stärker als zuvor belohnt: Der "Erfolgsbonus" liegt dann bei 50 Prozent. Bei Betriebsgründung oder -übernahme kann das Darlehen komplett erlassen werden.
Der Bedarf an Meister-Qualifikation ist größer denn je: Fachkräfte sind in den Betrieben gesucht. Daneben wächst die Zahl der Unternehmen, die altersbedingt nach Nachfolgern- und Nachfolgerinnen suchen – eine interessante Chance für alle, die den Schritt in die Selbständigkeit wagen und nicht bei „null“ beginnen wollen.

Sichern Sie sich zudem die Meisterprämie in Höhe von 1.500 Euro: Diese gibt es in Baden-Württemberg vorläufig nur für Abschlüsse, die zwischen 01.01.2020 und 31.12.2021 liegen!

Kommen Sie auf uns zu! Unsere Mitarbeiterin Ursula Kammerer berät Sie gerne:
Tel: 07351/5092-33; Fax: 07351/5092-40; Mail: u.kammerer@kreishandwerkerschaft-bc.de

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Ausbildungsprämie und Ausbildungsprämie plus
 News vom 28. August 2021
zoom
Ausbildungsprämie und Ausbildungsprämie plus
   
Der Förderzeitraum der Ausbildungsprämie und Ausbildungsprämie Plus im Rahmen des Bundesprogramms “Ausbildungsplätze sichern” wurde um ein Jahr verlängert, die Förderhöhe wurde verdoppelt und die Zugangsvoraussetzungen erleichtert. Am 23. März 2021 wurden die Änderungen im Bundesanzeiger veröffentlicht und sind damit in Kraft getreten.

Wer kann beantragen?
Die Ausbildungsprämie fördert kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die in erheblichem Umfang von der Corona-Krise betroffen sind und dennoch gleich viele Ausbildungsverträge abschließen, wie im Durchschnitt der drei Vorjahre.

Alternativ gibt es die Ausbildungsprämie plus, wenn Sie die Anzahl der Ausbildungsplätze in Ihrem Betrieb erhöhen, indem Sie zusätzliche Ausbildungsverträge abschließen.
Auch neu abgeschlossene Ausbildungsverträge für Berufsausbildungen, die im Betrieb fortgesetzt werden (sogenannte Ausbildungswechsler), können mit den oben genannten Prämien bezuschusst werden – sofern die Fördervoraussetzungen erfüllt sind.
Beide Zuschüsse, Ausbildungsprämie und Ausbildungsprämie plus, werden nach der erfolgreich abgeschlossenen Probezeit ausgezahlt.

Voraussetzungen
Um die Ausbildungsprämie oder die Ausbildungsprämie plus zu erhalten, muss der Betrieb erheblich von der Corona-Krise betroffen sein. Dafür gelten diese Kriterien:

- Zahlung von Kurzarbeitergeld:
Dem Betrieb wurde seit Januar 2020 wenigstens für einen Zeitraum, der vor dem Ausbildungsbeginn liegt, von der Agentur für Arbeit Kurzarbeitergeld gezahlt.
- Umsatzrückgang:
Der Umsatz Ihres Betriebes ist seit April 2020 gegenüber dem jeweiligen Zeitraum im Jahr 2019 entweder in 2 aufeinanderfolgenden, vor dem Ausbildungsbeginn liegenden Monaten um durchschnittlich 50 Prozent zurückgegangen oder in 5 zusammenhängenden, vor dem Ausbildungsbeginn liegenden Monaten um durchschnittlich 30 Prozent zurückgegangen.
Bei einem Ausbildungsbeginn ab dem 1. Juni 2021 genügt ein Einbruch des Umsatzes seit April 2020 in mindestens einem, vor dem Ausbildungsbeginn liegenden Monat um 30 Prozent gegenüber dem jeweiligen Zeitraum im Jahr 2019.

Einschränkung
Ausbildungen werden nicht bezuschusst, wenn die Auszubildenden Ehegatten oder Verwandte ersten Grades der Betriebsinhaberin oder des -inhabers sind. Jedoch werden diese Ausbildungsverhältnisse bei der Berechnung der Anzahl der Ausbildungsplätze berücksichtigt.

Frist für den Antrag
Stellen Sie den Antrag spätestens 3 Monate nachdem die Probezeit des begründeten Ausbildungsverhältnisses erfolgreich abgeschlossen wurde.

Höhe der Ausbildungsprämie (plus)
Die konkrete Höhe der Förderung hängt davon ab, wann die Ausbildung begann oder beginnt.
Für Ausbildungsverhältnisse, die zwischen dem 24. Juni 2020 und dem 31. Mai 2021 begonnen haben, beträgt die Ausbildungsprämie 2.000 Euro pro Ausbildungsvertrag, die Ausbildungsprämie plus 3.000 Euro. Förderberechtigt für diesen Zeitraum sind Betriebe mit bis zu 249 Beschäftigten
Begann oder beginnt die Ausbildung ab dem 1. Juni 2021, erhöht sich die Förderung durch die Ausbildungsprämie auf 4.000 Euro pro Ausbildungsvertrag, die der Ausbildungsprämie plus auf 6.000 Euro. Ab diesem Zeitpunkt können auch Unternehmen mit bis zu 499 Beschäftigten die entsprechenden Förderungen beantragen.

Weitere Einzelheiten sowie die Antragsunterlagen finden Sie hier:
www.arbeitsagentur.de/bundesprogramm-ausbildungsplaetze-sichern/ausbildungspraemie

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Kreishandwerksmeister Franz Manz und KHS-Vorstand neu gewählt – Herzlicher Glückwunsch!
 News vom 17. August 2021
zoom
Kreishandwerksmeister Franz Manz und KHS-Vorstand neu gewählt – Herzlicher Glückwunsch!
   
Bei der Mitgliederversammlung der Kreishandwerkerschaft Biberach am 21. Juli 2021 wurde Franz Manz ebenso wie der gesamte Vorstand für drei Jahre (wieder-) gewählt. Damit ist das Handwerk im Landkreis Biberach erneut sehr gut aufgestellt.
Zur KHS BC gehört seit 2020 auch die Landesinnung für Orthopädieschuhtechnik Baden-Württemberg.

Der neue KHS-Vorstand mit (v.l.): Geschäftsführer Fabian Bacher, KHM Franz Manz, sein Stellvertreter Karl-Josef Maigler, Norbert Schlager, Andreas Feuerer, Christian Denz, Kassenprüferin Manuela Hampp und Peter Krattenmacher. Auf dem Bild fehlen: Der zweite stv. KHM Ilija Kevilovski, Peter Bailer, Gerd Billwiller, Maximilian Steigitzer und der zweite Kassenprüfer Joachim Schad.

 hspace=3 vspace=1></a></td>
<td valign=Neues ESF – Förderprogramm mit 50 % Zuschuss für betriebliche Weiterbildung
 News vom 14. August 2021
zoom
Neues ESF – Förderprogramm mit 50 % Zuschuss für betriebliche Weiterbildung
   
„Betriebliche Weiterbildung“ lautet das neue Sonderprogramm - gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus aus Mitteln der europäischen Union. Im Unterschied zum bisherigen Förderprogramm „Fachkursförderung“ müssen dabei die Weiterbildungen einzelbetrieblich ausgerichtet sein. Zielgruppen sind Mitarbeiter/innen bzw. Betriebsangehörige von Betrieben in Baden-Württemberg.

Nähere Infos bei U. Kammerer:
Tel: 07351/5092-33; Fax: 07351/5092-40; Mail: u.kammerer@kreishandwerkerschaft-bc.de


« vorherige Seite nächste Seite »
Prinz-Eugen-Weg 17
88400 Biberach
Tel: 07351/5092-30
Fax: 07351/5092-40
 
Ab 1. Januar 2009 gilt ein doppelter Steuerbonus für Handwerkerleistungen - Wohnung modernisieren - bis zu 1.200 € Steuern sparen.
 
Mieter, Wohnungseigentümer und Eigentümergemeinschaften können 20 % von max. 6.000,- € für Renovierung, Erhaltung und Modernisierung als Bonus von der Steuerschuld abziehen - also bis zu 1.200 € pro Jahr und Haushalt (gem. neuem § 35a Abs. 3 EStG).
 
Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter 07351/509230 oder per eMail an info@kreishandwerkerschaft-bc.de.
CONbox²® CMS
frank kübler internet + media
 
zurückzurück   Druckversiondrucken  nach obennach oben Positionierungshilfe