Aktuelles + Infos
 
Sie interessieren sich für eine bestimmte Information? Dann geben Sie unterhalb der Menüleiste einen Suchbegriff ein. Nach diesem Begriff werden alle bei "Aktuelles und Infos" hinterlegten Artikel durchsucht.
 
Duale Ausbildung heißt Lernen im richtigen Leben
 News vom 06. März 2020
Duale Ausbildung heißt Lernen im richtigen Leben    
Bei der Lossprechungsfeier der KFZ - Innung in den Räumen der Volksbank Ulm-Biberach erhielten 38 Absolventen, fünf davon junge Frauen, ihre Gesellenbriefe. Besonders erfreulich: Für hervorragende Leistungen konnten zwei Belobigungen überreicht werden. Prüfungsbester war Peter Schröter vom Autohaus Biberach.

Der KFZ-Mechatroniker ist nach wie vor die Nummer eins der Lehrberufe im Handwerk. Die Inhalte der Ausbildung werden laufend an die rasante Entwicklung im Kraftfahrzeuggewerbe angepasst. Handwerklicher Erfindergeist und Innovation haben Tradition – gerade auch im Automobilbereich - unterstrichen unisono Joachim Dünkel, Obermeister der KFZ-Innung und Josef Schneiderhahn, Direktor für Unternehmenskunden bei der Volksbank. Sie ermutigten die Junggesellinnen und Junggesellen, sich weiterzubilden und Verantwortung für sich und andere zu übernehmen.

Allgemeine und berufliche Bildung sind gleichwertig!
Die Redner unterstrichen die Bedeutung der beruflichen Bildung. Es müsse in allen Köpfen ankommen, dass diese nicht weniger wert ist als die allgemeine Bildung. „Wo kann es besser gelingen, das Lernen zu lernen und zu begreifen, wie Probleme gelöst werden, als in der dualen Ausbildung“, ergänzte der Prüfungsvorsitzende Andreas Dangel. Denn gerade dort finde das Lernen im „richtigen Leben“ statt, wie er mit anschaulichen Bildern verdeutlichte.

Joachim Dünkel dankte den Lehrern und Eltern herzlich für die geduldige Unterstützung des Nachwuchses. Besondere Anerkennung gebühre auch den Lehrbetrieben. Es zeichne das Handwerk aus, überproportional viele und zukunftssichere Ausbildungsplätzen anzubieten. In seinen Dank schloss er auch die Prüfungskommission der Innung ein, die ehrenamtlich viel Zeit investiere und eine tolle Arbeit mache. Mit fetzigen Klängen umrahmte das „Modern Symphonic Percussion Ensemble“ von Hubert Müllerschön die Feier.

Belobigungen für ihre ausgezeichneten Leistungen gab es zum Abschluss für Jan Helge Tesch (Ausbildungsbetrieb Dorner, Riedlingen) und Peter Schröter (Autohaus Biberach, Biberach).

Die Gesellenbriefe gab es für:
Mutasem Alawa (Ausbildungsbetrieb Rogg, Laupheim), Onur Ataseven (Schoch, Reinstetten), Michael Baur und Julius Herrmann (Gairing, Riedlingen), Tom Bochtler (Missel, Uttenweiler), Annika Denz und Sebastian Jenke (Rapp, Schemmerhofen), Amanullah Esfandiari und Jan-Helge Tesch (Dorner, Riedlingen), Felix Friese (Ott, Eberhardzell), Tobias Göppel und Jennifer Schwemm (Moll, Ochsenhausen), Mathias Fischer und Rebecca Menig (Brugger, Eberhardzell), Fabian Haas (Steinhart & Kraus, Riedlingen) Kai Kloker, Kevin Kriesche, Umut Öztürk und Robert Reisdorf (Benz, Laupheim), Max Lämmle (Munding, Laupheim), Shahid Pervaiz und Krisztian Teimel (Billwiller, Biberach), Dustin Rolka (Seitz, Kempten), Robin Romer (Humm, Laupheim), Marcel Roth (Gebhart, Bad Schussenried), Ruholla Salehi (Osswald, Bad Saulgau), Jorem Selg (Kern, Langenenslingen), Jennifer Schirmer und Peter Schröter (Autohaus Biberach, Biberach), Tamara Stehle, Adrian von Au und Lukas Weiß (Herrmanns, Dürmentingen), Tristan Stolzenberg (Filser, Laupheim), Nico Straub (Munding, Biberach), Florian Thierauf (Maier, Kirchdorf), Sascha Völckner (Schwabengarage, Biberach), Maurice Waibel (Seitz, Memmingen), Kevin Weckerle (Braig, Ummendorf)

Foto: KHS BC

Ran an die Berufe - und davor an die Infos - abgesagt
 News vom 04. März 2020
Ran an die Berufe - und davor an die Infos - abgesagt    
Ein altes Sprichwort sagt: Intelligenz beginnt bei der Berufswahl. Denn die Ausbildungs- oder Studienwahl stellt wichtige Weichen für das ganze Berufsleben und will daher wohl überlegt sein. Neue Erkenntnisse und super Infos dazu: Die gibt es wieder auf der Ausbildungsmesse Future4you am Freitag, 6. März in der Paul-Heckmann-Sporthalle beim Berufsschulzentrum in Biberach.
Näheres auch unter www.future4you-bc.de

Rund 100 Unternehmen, Organisationen und Schulen werden ihre Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten präsentieren – schnellere und umfassendere Infos für die Berufswahl gibt es nirgends. Über 3000 Besucher werden erwartet.

Auch 10 unserer Innungen stellen zusammen mit der Handwerkskammer Ulm und der Kreishandwerkerschaft ihre Berufsbilder vor. Erfreulicherweise präsentieren sich alle zusammen auf einem gemeinsamen Handwerkerstand in der Paul-Heckmann-Halle bzw. davor im Außengelände.

Kommen Sie vorbei und werben Sie in ihrem Umfeld für einen Besuch. Es gibt viel Interessantes zu entdecken. Oft stehen Auszubildende bereit, um mit den jungen Leuten und den Eltern zu sprechen. Näheres findet sich auf der eigenen Homepage www.future4you-bc.de oder im Social Media.

Netzwerken wird immer wichtiger
 News vom 01. März 2020
Netzwerken wird immer wichtiger    
Der Arbeitskreis Unternehmerfrauen im Handwerk schaute bei seiner Mitgliederversammlung auf ein aktives Jahr 2019 zurück. Fabian Bacher, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft und Thomas Dörflinger, handwerkspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, unterstrichen in ihren Beiträgen die Bedeutung der Frauen für die Betriebe und zollten dem lebendigen Programm hohe Anerkennung.

„Gemeinsam mit dem Handwerk haben wir im letzten Jahr viel erreicht“ betonte Thomas Dörflinger einleitend. Besonders freue ihn die Einführung einer Meisterprämie sowie die Landesmittel für die Modernisierung der Bildungsstätte der Kreishandwerkerschaft und für die überbetrieblichen Ausbildung. Mit dem Projekt „Handwerk 2025“ werde das Land in den Bereichen Personal, Strategie und Digitalisierung weiter kräftig unterstützen. Mehr junge Menschen für die berufliche Bildung zu gewinnen und diese im Handwerk zu halten, sei wichtig. „Ich will dem Handwerk weiter ein guter und verlässlicher Partner in eine gute Zukunft sein“, versicherte Dörflinger.

Schriftführerin Andrea Maigler und die Vorsitzende Marianne Steeb riefen das erlebnisreiche Vorjahr in Erinnerung: Im fachlichen Bereich ging es um Neuerungen im Arbeitsrecht, um BWA- und Bilanzauswertungen und die Aktualisierung von Excel- und Wordkenntnissen. „Faszination Faszien“, „Sich mit Stimme und Ausdruck Gehör verschaffen“ oder der Umgang mit Kritik waren weitere Seminarinhalte. Eine Fahrt auf die Schwäbische Alb nach Dapfen, ein Frauenfrühstück, der Ferienstammtisch und die Besichtigung der Brennerei Feller in Regglisweiler kamen ebenfalls gut an.

„Sie schaffen Jahr für Jahr einen bemerkenswerten Dreiklang aus fachlichen Fragestellungen, aus geselligen Anlässen und aus Themen, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen“, zeigte sich Fabian Bacher beeindruckt von den Aktivitäten. Deshalb unterstütze er oder Partner wie die IKK classic, die Inter-Versicherung und die Signal-Iduna die Unternehmerfrauen gerne. Er warb dafür, offensiv Ausrufezeichen in der in weiten Teilen „männerdominierten“ Welt des Handwerks zu setzen, um attraktiv für neue Mitglieder zu bleiben.

Wissen und Erfahrungen austauschen und so voneinander profitieren, gewinnt angesichts von drängenden Themen wie Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Energiewende oder Fachkräftemangel immer mehr an Bedeutung, so Bacher weiter. „Leider wird die Rolle der Frauen oft unterschätzt, obwohl sie tragende Säulen im Betrieb sind. Sie übernehmen Verwaltungsarbeit, sind für das Personal zuständig oder bestimmen die Ausrichtung der Betriebe mit“.

Das Jahresprogramm 2020 der Unternehmerfrauen und weitere Infos gibt es online unter www.kreishandwerkerschaft-bc.de oder in der Geschäftsstelle am Prinz-Eugen-Weg 17 in Biberach.


Bild: KHS BC

Friseur-Innung Biberach präsentiert Frühjahr/Sommer Trends 2020
 News vom 29. Februar 2020
Friseur-Innung Biberach präsentiert Frühjahr/Sommer Trends 2020    
Die Friseur-Innung Biberach mit ihrem Mode-Team und WELLA mit Special Guest Matthias Scharf präsentieren, was im Frühjahr und Sommer angesagt und Trend ist. In einer mitreisenden Show mit Live-Haarschnitten entstehen moderne Frisuren, raffinierte Farbkombinationen und typgerechte Stylings. Bereichert wird dieses Mode-Highlight durch die Barber Angels on stage und ansprechende Messestände.
Die Veranstaltung ist einmalig in der Region und weit darüber hinaus und zieht jährlich das Fachpublikum, aber auch interessierte Besucher in ihren Bann. Seien Sie dabei und lassen Sie sich von den Looks inspirieren – Die Innung und alle Akteure freuen sich auf Ihren Besuch!

Termin: 01. März 2020 – Einlass ab 10.00 Uhr – Beginn 11.00 Uhr
Kosten: Auszubildende – VorVK: 18 Euro, Innungsmitglieder – VorVK: 26,50 Euro, Standard – Tageskasse: 34 Euro.
Ort: Gigelberghalle, Jahnstr. 1, 88400 Biberach
Parken: Kostenfrei direkt bei der Halle

Infos und Anmeldeunterlagen bei Karin Philippzig:
Tel: 07351/5092-30; Mail: info@kreishandwerkerschaft-bc.de

Foto: SZ Michael Mader

Bauplus ist in den Startlöchern
 News vom 28. Februar 2020
Bauplus ist in den Startlöchern    
Demnächst findet wieder die "Bauplus" in der Biberacher Stadthalle statt. Als spezialisierte Messe rund ums Bauen, Sanieren & Energietechnik ist sie seit Jahren gut eingeführt und freut sich über einen tollen Zuspruch.
Die Energieagentur Biberach trägt zur Attraktivität der Messe mit Vortragsthemen bei wie bspw.: Ökologische Dämmsysteme und Holz100 – Häuser, Sicherheit für Ihr Zuhause und Haussteuerung "Smarthome", Energieeffiziente Ziegel-Massivbauweise, Heizsysteme mit Brennstoffzelle oder Pellets, Energieeffizienzsteigerung durch Systemlösungen bspw. mit Wärmepumpe & zentraler Wohnraumlüftung, Feinstaub bei Öfen, Photovoltaik mit und ohne Speicher, Altersgerecht barrierefrei (um-) bauen, Badmanufaktur – der Weg zum neuen Bad, Fördermittel im Wohnungsbau, Baufinanzierung in der Niedrigzinsphase und vieles mehr.

Name/Termin: Bauplus Biberach vom 29.02. – 01.03.2020
Öffnungszeiten: 10:00 – 18:00 Uhr
Ort: Biberach, Paul-Heckmann-Halle
Aussteller: Baugewerbe, Energieversorger, Finanzierer …
Koop.partner: Energieagentur Biberach mit begleitendem Vortragsprogramm, KHS Biberach im Beirat und andere mehr.
Innungsmitglieder: Sonderrabatt für die Standfläche

Infos bei Frau K. Philippzig:
Tel: 07351/5092-30; Fax: 07351/5092-40; Mail: k.philippzig@kreishandwerkerschaft-bc.de


« vorherige Seite nächste Seite »
Prinz-Eugen-Weg 17
88400 Biberach
Tel: 07351/5092-30
Fax: 07351/5092-40
 
Ab 1. Januar 2009 gilt ein doppelter Steuerbonus für Handwerkerleistungen - Wohnung modernisieren - bis zu 1.200 € Steuern sparen.
 
Mieter, Wohnungseigentümer und Eigentümergemeinschaften können 20 % von max. 6.000,- € für Renovierung, Erhaltung und Modernisierung als Bonus von der Steuerschuld abziehen - also bis zu 1.200 € pro Jahr und Haushalt (gem. neuem § 35a Abs. 3 EStG).
 
Bei Fragen erreichen Sie uns telefonisch unter 07351/509230 oder per eMail an info@kreishandwerkerschaft-bc.de.


Quelle: kreishandwerkerschaft-bc.de
Stand: 31.05.20 um 14:37 Uhr